…der zunehmende Verfall und Abriß historischer Häuser vor allem in den Stadtteilen von Magdeburg dürfte erst der Anfang eines vor allem in diesem Jahr greifenden sogenannten Rückbauprogramms sein. Neben dem gleichgültigen Verfall von Baudenkmälern ( Brauereien, Wasserturm Salbke, kompletten Straßenzügen wie Sieverstorstraße u.ä.) sind es vor allem die Wohnhäuser, welche über Jahrzehnte die Straßenzüge und damit den Charakter dieser Stadt prägten . Da dieser Abriß schon unausweichlich ist, bleibt nur noch die Möglichkeit einer zügigen umfassenden historischen Fotodokumentation des derzeitigen Zustandes für künftige Generationen. Weder Stadt noch Land haben dies bisher in ausreichender Art und Weise umgesetzt. Deshalb soll künftig eine Interessengemeinschaft Altes Magdeburg , die auf privater Basis und in völliger Unabhängigkeit von kommunalen und politischen Zwängen arbeitet, sich mit der Archivierung, Aufarbeitung und Dokumentation von vornehmlich Bild -und Fotomaterial der Geschichte und der Gegenwart dieser Stadt beschäftigten.

+++ die Versammlungen der IG Altes Magdeburg finden
jeden letzten Montag im Monat
um 16.00 Uhr im Neustadtladen (Moritzstr.) statt
( an Brückentagen dann schon einen Montag früher )
+++
+++ Interessierte aller Altersgruppen sind herzlich eingeladen +++